Ausgefallene Kinderbetten – Tipps und aktuelle Angebote

Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Kinderbett ist, hat die Qual der Wahl. Egal ob Abenteuer- oder Autobett – alles ist heute möglich. Auch Piratenbetten und für die Mädels Prinzessinnen-Betten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit:

 Abenteuerbetten

Ein Abenteuerbett zählt in jedem Falle zu den ausgefallenen Kinderbetten. Hier kann gespielt, getobt und geschlafen zugleich werden.

Autobetten

Auch ein Autobett ist alles andere als „normal“. Die folgenden Autobetten von Amazon werden gern und relativ häufig gekauft:

Piratenbetten

Für die kleinen Piraten unter uns gibt es natürlich auch das passende Bett. Viel ausgefallener kann ein Kinderbett wohl kaum sein:

Prinzessinnen-Betten

Auch die Prinzessinnen-Betten zählen ganz klar zu den ausgefallenen Kinderbetten. Da in jedem Mädchen eine kleine Prinzessin steckt, dürfen die folgenden Bettchen für viele ziemlich interessant sein:

Sonstige ausgefallene Kinderbetten

Heute gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt. So natürlich auch bei Kinderbetten. Wer in obiger Auflistung noch nicht das richtige Bett für sein Mäuschen gefunden hat, kann sich auch gern unter den beliebten Kinderbetten umschauen. Dort werden neben klassischen und eher schlichten Kinderbetten, auch außergewöhnliche und ausgefallen Modelle vorgestellt.

Was man beim Kauf der außergewöhnlichen Modelle bedenken sollte

ausgefallene-KinderbettenGerade bei Abenteuerbetten ist das Thema Sicherheit nicht zu unterschätzen. Es wird getobt, gespielt und herumgehüpft. In jedem Fall ist hier auf einen absolut sicheren Stand des Bettes zu achten und darauf, dass es fest in der Wand verankert ist und somit keinesfalls umkippen kann.

Auch ist die Wahl des Bettes stets an das Alter des Kindes anzupassen. So empfehlen wir sämtliche Art Hochbetten erst ab einem Kindesalter von frühestens 5 Jahren. Vorher haben sich die Mäuse und ihre Umgebung einfach noch nicht gut genug im Griff, so dass ein Sturz vom Bett nicht unwahrscheinlich ist.

Auch auf eine gewisse Praxistauglichkeit (z.B.: Vorhandensein von Schubkästen zum Verstauen von Spielzeug, Bettwäsche und co.) und ein ausreichendes Platzangebot im Zimmer sollte man achten.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass man sich gerade an besonders außergewöhnlichen Dingen recht schnell „satt gesehen“ hat und dann vielleicht ein neues, etwas neutraler gehaltenes Bett her muss.

Wer jedoch das Besondere, Außergewöhnliche und vielleicht sogar etwas Verrückte mag, ist jedoch mit einem Kinderbett, dass von der Form und Aussehen eines klassischen Bettes deutlich abweicht, sehr gut bedient.