Kinderbetten für Jungs

Hier findest du coole und trendige Jungs-Kinderbetten, die keine Wünsche offen lassen – vom Auto- übers Feuerwehrbett, bis hin zum Piraten – oder klassischen Jugendbett:

Coole Autobetten

Feuerwehrbetten – Wasser marsch!

Piratenbetten – Ahoi, Seemann!

Jugendbetten für Jungs

Hochbetten / Etagenbetten / Abenteuerbetten

Ab wann ins Hochbett?

Gerade bei Hochbetten ist generell Vorsicht geboten. Wir empfehlen, den Kauf nicht verfrüht vorzunehmen. Erst dann, wenn das Kind sich und seine Umgebung sicher unter Kontrolle hat. Je nach Kind ist dies natürlich unterschiedlich, um jedoch einmal eine Zahl zu nennen, empfehlen wir den Kauf eines Hochbettes erst ab dem ca. 5. Lebensjahr.

Unsere Tipps zur Auswahl eines sicheren Hochbettes findest du hier (inkl. Checkliste).

Tipps zur Auswahl des Kinderbettes

Generell und nicht nur bei Jungs-Kinderbetten, sollte man ein paar Dinge und Kriterien beachten, um einen eventuellen Fehlkauf zu vermeiden. Hier unsere Tipps:

  • Funktionalität
    Benötigt man im Kinderzimmer noch zusätzlichen Stauraum (den benötigt man fast immer) :-), empfehlen wir ein Funktionsbett. Dieses hat in aller Regel Unterbett-Schubkästen, die Platz für Bettwäsche, Spielzeug und co. bieten. Wenn das Bett ausziehbar ist, kann dies auch sehr sinnvoll sein.
  • Rausfallschutz
    Für noch kleine Jungs und Mädchen empfiehlt sich ein Fallschutz am Bett. Dieser ist bei einigen Modellen bereits vorhanden. (Das Bett wurde so designt, dass der Fallschutz Bestandteil des Bettes ist). Bei anderen ist dieser jedoch nicht vorhanden. Das Bett ist dann deutlich offener gestaltet. In diesem Fall kann man einen Rausfallschutz jedoch auch nachrüsten.
  • Welches Material?
    Einige Betten werden aus Echtholz gefertigt, andere aus MDF- oder Sperrholz-Platten. Die Echtholz-Modelle stellen in aller Regel die qualitativ hochwertigeren Produkte dar, wobei die aus MDF- oder Sperrholzplatten gefertigten auch sehr stabil sind. Je nach dem, wie lange man das Bett nutzen möchte, sollte man die Auswahl von der Material-Art abhängig machen.
  • Wie lange das Bett nutzen?
    Kauft man beispielsweise ein ausgefallenes Autobett, kann dieses bereits nach ein, zwei Jahren „uncool“ sein. Ein neues, etwas schlichter gehaltenes Bett muss dann her. Greift man hingegen gleich zum Jugendbett, lässt sich dieses meist wesentlich länger nutzen (bspw. bis zum 18. Lebensjahr).
  • Qualität und Preis/Leistung
    Die Qualität und Verarbeitung des Kinderbettes sollte natürlich rundum stimmig sein, so dass eine Verletzungsgefahr (herausragende Schraubenköpfe, Splitter, etc.) ausgeschlossen werden kann und man das Bett auch lange nutzen kann. Kauft man online, können hier die Kundenbewertungen sehr nützlich und hilfreich sein.

Weitere Jungs-Kinderbetten findest du hier: